Fußball: Neujahr startet mit Schlagerspielen

Fußball


Die englische Premier League startet 2022 gleich mit zwei Schlagerspielen. Am Neujahrstag (13.30 Uhr) trifft der enteilte Tabellenführer Manchester City auswärts auf den Vierten Arsenal. Der Zweite Chelsea und der Dritte Liverpool spielen am Sonntag (17.30 Uhr) an der Stamford Bridge gegeneinander, damit könnte der Titelverteidiger um Trainer Josep Guardiola seinen Vorsprung von acht Punkten in der Liga weiter ausbauen.

Guardiola wies die Ansicht, dass der vierte Titel in fünf Jahren für seine Truppe schon abholbereit sei, zuletzt vehement zurück. Doch auch die Statistik spricht für eine erfolgreiche Titelverteidigung der „Citizens“.

Achtmal in den vergangenen zwölf Jahren war das Team, das zum Jahreswechsel die Premier League anführte, auch am Ende der Meisterschaft in der Tabelle ganz vorne zu finden. Nur fünfmal in der Geschichte der Premier League hatte zu diesem Zeitpunkt der Club an der Spitze einen Vorsprung von mindestens acht Punkten – jedes Mal setzte sich in weiterer Folge der Tabellenführer durch.


Reuters/David Klein

Startrainer Guardiola ist mit Manchester City schon wieder auf dem besten Weg zum Gewinn der Meisterschaft

Die Serie von ManCity im Dezember – sieben Siege in Folge, 24 Toren und nur fünf Gegentreffer – ist bemerkenswert. Während andere Premier-League-Teams angesichts steigender Coronavirus-Fallzahlen in Turbulenzen gerieten, blühten die „Citizens“ auf. „Es wird wirklich schwierig für Chelsea und Liverpool, sich zurückzumelden, speziell, wenn man auf die nächsten beiden Spiele von City schaut“, verwies Ex-Stürmer und Experte Alan Shearer auf die Gegner Arsenal und Chelsea. „Wenn sie diese zwei gewinnen, ist es praktisch durch.“

Liverpool kassierte zuletzt eine 0:1-Niederlage bei Leicester, während Chelsea quasi in letzter Minute den 1:1-Ausgleich gegen Brighton hinnehmen musste. „Es ist kein einfacher Moment, aber wir müssen diese schwierigen Momente überstehen“, sagte Chelsea-Kapitän Cesar Azpilicueta vor dem Schlager. „Hoffentlich können wir unseren Fans einen guten Start ins neue Jahr gegen Liverpool verschaffen.“

Southampton-Partie verschoben

Die Partie zwischen Southampton, dem Club des steirischen Trainers Ralph Hasenhüttl, und Newcastle United kann unterdessen nicht wie geplant am Sonntag stattfinden und muss auf Antrag der Gäste verlegt werden, wie die Liga mitteilte. Newcastle hat wegen zahlreicher CoV-Fälle und Verletzungen nicht die notwendigen Spieler – 13 Feldspieler und einen Torhüter – zur Verfügung. Zuvor war auch die Partie von Newcastle bei Everton am vergangenen Donnerstag abgesagt worden.

Englische Premier League, 21. Runde

Samstag, 1. Jänner:
Arsenal Manchester City 13.30 Uhr
Leicester Norwich abgesagt
Watford Tottenham 16.00 Uhr
Crystal Palace West Ham 18.30 Uhr
Sonntag, 2. Jänner:
Brentford Aston Villa 15.00 Uhr
Everton Brighton & Hove 15.00 Uhr
Leeds Burnley 15.00 Uhr
Southampton Newcastle verschoben *
Chelsea Liverpool 17.30 Uhr
Montag, 3. Jänner:
Manchester United Wolverhampton 18.30 Uhr

* wegen CoV

Tabelle: